Der Verein Frauenservice Graz ist eine überparteiliche, überkonfessionelle und interkulturell offene Social-Profit-Organisation.
Wir ermutigen und unterstützen Frauen*.
Wir engagieren uns für Chancengleichheit und gegen Gewalt.
Wir achten und respektieren die Vielfalt von Lebensweisen.

DE
ARA
EN
RU
TR
BKS
FAR
SPA
UNG

Projekte

GenderWerkstätte
#
#
umibera
femmesTISCHE

Veranstaltungen

Webinar: Einvernehmliche Scheidung. Rechtsinfo für Frauen

Mittwoch, 16. Juni 2021 10:00 - 11:30

Online-Video-Meeting - den Link zum Login erhalten Sie per Email nach Ihrer Anmeldung

Wie funktioniert die Einvernehmliche Scheidung? Wo wird der Antrag eingebracht? Welche Vereinbarungen über Unterhalt und Kinder sind möglich? Erfahren Sie alle, was Sie als Frau rund um eine einvernehmliche Scheidung unbedingt wissen sollten, bequem von zu Hause aus in unserem neuen Video-Online-Talk. Eine erfahrene Juristin unserer Frauenberatungsstelle informiert Sie über den Ablauf des Verfahrens, die Vermögensaufteilung, wichtige Fragen zu Schulden und ihre Pensionsabsicherung. Darüber hinaus erhalten Sie Tipps, die speziell für Frauen wichtig sein können. Sie haben die Möglichkeit im Online-Talk auch individuelle Fragen zu besprechen. Falls Sie eine Teilnahmebestätigungen zur Vorlage bei Gericht benötigen, ersuchen wir um einen Unkostenbeitrag von € 20,-. Maximal 7 Teilnehmerinnen. Nur für Frauen!

ZOOM Lerncafé im Rahmen der Deutsch-Konversation im palaver: Gut Zusammenleben in Graz

Donnerstag, 17. Juni 2021 09:00 - 11:00

Infocafé palaver im Frauenservice, Lendplatz 38, 8020 Graz

Ein Zusammenleben in Vielfalt ist eine große Herausförderung. Mit Referentin Jutta Dier werden Teilnehmerinnen u.a. erfahren, dass gut Zusammenleben Rücksicht und Einhaltung bestimmter Regeln erfordert, z.B. wie Hausordnung, Mülltrennung, Ruhezeiten und Lautstärke zu achten. Mit: Jutta Dier, Friedensbüro Graz Kostenlos, Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung bei Edith Abawe unter edith.abawe(at)frauenservice.at.

Lesung und Diskussion "Der verkaufte Feminismus. Wie aus einer politischen Bewegung ein profitables Label wurde" mit Beate Hausbichler im Gespräch mit Barbara Grabher

Donnerstag, 24. Juni 2021 18:00

Hybridveranstaltung: Präsenzveranstaltung im Infocafé palaver im Frauenservice, Lendplatz 38, 8020 Graz & Teilnahmemöglichkeit online via Zoom

Vom politischen Kampf zum profitablen Label. Eine spannende Analyse. Autonomie, Freiheit und Selbstbestimmung: Der Konsumkapitalismus hat schon früh erkannt, dass die Anliegen der Frauenbewegung für ihn nützlich sind. Der markttaugliche Feminismus verlagert die Arbeit: weg von politischen Forderungen für alle, hin zur Arbeit an und für sich selbst. Welche Gefahren birgt diese Individualisierung, befeuert durch Social Media, für den Diskurs über Gleichberechtigung? Beate Hausbichler zeigt auf, wo überall Feminismus in dicken Lettern draufsteht, obwohl nur Selbstoptimierung, Selbstdarstellung und letztlich Konsum drinstecken, und welches Risiko das für eine politische Bewegung bedeutet. *** Beate Hausbichler hat Philosophie an der Universität Wien studiert und ist seit 2008 Redakteurin bei der österreichischen Tageszeitung DER STANDARD, seit 2014 leitet sie deren frauenpolitisches Ressort dieStandard. Ihr Buch „Der verkaufte Feminismus. Wie aus einer politischen Bewegung ein profitables Label wurde“ ist 2021 im Residenz Verlag erschienen. *** Barbara Grabher ist Anthropologin mit Spezialisierung in Genderforschung und beschäftigt sich mit der Kommerzialisierung und Instrumentalisierung von queeren und feministischen Bewegungen unter anderem im Rahmen von LGBT+ Pride Events. Gegenwärtig arbeitet sie als post-doktorale Forschungsmitarbeiterin im Institut für Geographie und Raumforschung der Karl-Franzens-Universität Graz. *** Moderation: Marcella Rowek, Leitung Referat für Bildung- und Öffentlichkeitsarbeit im Frauenservice Graz *** Kostenlos – Anmeldung möglich bis (einschließlich) Di. 22. Juni 2021*** >>> Anmeldung zur Teilnahme an der Präsenzveranstaltung bitte über den rechts oben angegebenen Link. ODER >>> Anmeldung zur Teilnahme online via Zoom Meeting bitte an: anmeldung(at)frauenservice.at Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung (einen Tag vor der Veranstaltung) *** Die Präsenzveranstaltung findet unter Einhaltung aller Coronaschutzmaßnahmen statt. Wir bitten um das Tragen einer FFP2 Maske und das Einhalten des 1 Meter Mindestabstands. Die Räumlichkeiten des Frauenservice sind barrierefrei. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung, Karl-Franzens-Universität Graz.

Lehrgang der GenderWerkstätte 2021-22

Lehrgang der GenderWerkstätte 2021-22

Der Lehrgang "Gender - Intersektionalität - Diversität" ist am Puls der Zeit zwischen Home Schooling und Home Office und globalen Fragen nach sozialer Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Nachhaltigkeit. Hier finden Sie konstruktive, zukunftsweisende Ideen und Lösungen für Ihr Berufsfeld - auch und vor allem mitten in der Krise. Lehrgangsstart November 2021!

Die "laufschritte" für Frühjahr 2021 sind da!

Die "laufschritte" für Frühjahr 2021 sind da!

- das Veranstaltungsprogramm von Jänner bis Juni 2021

Jahresbericht 2020

Jahresbericht 2020

Jahresbericht des Verein Frauenservice Graz für das Jahr 2020

Angebote

Veranstaltungen

Beratung
 

Bildung
 

Arbeit & Beruf

Infocafé palaver

Forschung & Projekte