femmes-Tische

femmes Tische.png

 

Das Projekt femmesTische behandelt Themen aus  Gesundheit, Lebensalltag und Familie und richtet sich an Frauen und  Mütter mit Migrationshintergrund.

Möchten Sie sich mit anderen Frauen in Ihrer Sprache über Gesundheit, Alltag und Familie austauschen?

femmesTische

… sind vertrauliche Treffen unter Frauen
… werden von einer Frau in Ihrer Sprache geleitet
… ermöglichen Ihnen, andere Frauen kennen zu lernen
… finden in Ihrer Region statt
… sind kostenlos

 

femmesTische bringt Frauen mit Zuwanderungshintergrund zusammen, die sich in Diskussionsrunden im privaten oder institutionellen Rahmen mit Fragen zu Gesundheit, Lebensalltag,  Erziehung und Familie auseinandersetzen. Die Gesprächsrunden finden in der Muttersprache der Teilnehmerinnen oder interkulturell auf Deutsch, Englisch oder Französisch statt.

 

femmesTische

  • bieten niederschwellige Bildung und Elternbildung von Frauen  für Frauen.
  • sind Gesprächsrunden, geleitet von geschulten Moderatorinnen.
  • geben den Frauen frei von Belehrungen die Möglichkeit, das eigene Erziehungs- und Gesundheitsverhalten zu überprüfen, Neues zu erfahren und ihre Handlungskompetenz zu stärken
  • finden in Wohnzimmern, Kinderkrippen/Kindergärten, Schulen, Horten, an öffentlichen Plätzen wie Parks und Spielplätzen,  Frauenberatungsstellen und Bibliotheken, etc. statt.

 

"Ich merke bei jeder Runde, dass wir Moderatorinnen eine sehr wichtige Arbeit machen. Wir bauen Brücken zwischen verschiedenen Kulturen, Religionen, Menschen und Berufsgruppen. Ich bin stolz, ein Teil davon zu sein.“  (Moderatorin)

Möchten Sie mehr erfahren oder Moderatorin werden?

silviya.bahchevanova(at)frauenservice.at

Tel: 0316/71 60 22

 

femmesTische - Gesprächsrunden bringen Frauen zusammen, fördern soziale Kontakte, sind wichtige Informationsdrehscheiben und machen Spaß!

 


Download

femmesTische Information für Moderatorinnen

Download pdf | 0,46 MB |

femmesTische ist ein lizenziertes, mehrfach preisgekröntes, niederschwelliges Präventions- und Gesundheitsförderungs-programm aus der Schweiz, das dort seit mehr als  20 Jahren erfolgreich läuft.

Seit diesem Jahr gibt es erstmalig dieses Angebot auch für Frauen in der Steiermark. Die Frauenberatungsstellen Innova, Novum und das Frauenservice Graz setzen dieses Projekt gemeinsam in ihren Regionen  - in den Bezirken Feldbach, Weiz, Murau, Zeltweg, Graz und Graz-Umgebung - um.

 

Projektmitarbeiterin:

silviya bahchevanova_sw.png

Mag.a Silviya Bahchevanova

silviya.bahchevanova(at)frauenservice.at

 

Mehr zum Konzept finden Sie hier >>


Gefördert von:

        logo_land_gesundheit.jpg